Über die Tulpenkrise in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts gibt es auch einen Roman von Alexandre Dumas, Die schwarze Tulpe.

Seit der Tulpenkrise des 17. Jahrhunderts, bei der die Spekulationsblase am 7. Februar 1637 platzte, nachdem eine Tulpenzwiebeloption das hundertfache eines Durchschnittsjahresgehaltes kostete, ist klar, dass menschliche Gier und Irrationalität nie verhindert werden können.