Die Radio-Krise beziehe ich auch auf alle Radiostationen.

Die Schuld für die Radiokrise allein im Netz zu suchen, träfe die Sache nicht ganz.

Noch kann von einer Radiokrise keine Rede sein, noch hat die verschleppte digitale Migration in diesem Sektor keine gravierenden Auswirkungen.

Das, was wir derzeit erleben, kann durchaus nur der Anfang einer ganz gewaltigen Radiokrise sein.

Bereits Ende der 1920er Jahre erlebte die Schweiz eine erste Radiokrise, da die kleinen Radiostationen mehrheitlich nicht über genügend Gebühreneinnahmen verfügten, um kontinuierlich ein international konkurrenzfähiges Programm zu senden.