09 Der Kopf muss ab



Ab 2001 auch Kampfschwimmerinnen bei der Bundeswehr Oskar Lafontaine nach dem Messerattentat



...Und dann ist da noch das Militärische: Ganz nüchtern erklären sie, wie man einen feindlichen Wachtposten zum Schweigen bringt. Die Nummer aus dem Kino, wo dem Opfer hinten der Mund zugehalten wird, sei untauglich: "Sie glauben gar nicht, was ein Mann mit einem Messer in der Brust noch alles anstellen kann." als einzig verläßliches Verfahren gilt der Schnitt durch die Kehle. "Und zwar ein tiefer Schnitt, so dass der Kopf fast herunterfällt", so ein breitschultriger Kampfschwimmer....


aus einem Bericht des "Stern" über Kampfschwimmer bei der Bundeswehr





back